Wie ich meinen Zugang zum Sehtraining entdeckte

Ich trug mehr als 26 Jahre lang eine Brille, bevor ich entdeckte, dass ich etwas dagegen tun konnte. Ich hörte davon, dass Menschen ihre gute Sehfähigkeit wiedererlangten, wenn sie sehr viel Zeit in Übungen investierten. Da ich aus einem westlichen Kulturkreis komme, wollte ich jedoch einen Weg finden, der schneller zum Ziel führt.


1991 las ich das Buch “TRANCE-formations: Neuro-Linguistic Programming and the Structure of Hypnosis“ von John Grinder und Richard Bandler aus dem Jahr 1981 (auf Deutsch „Therapie in Trance“). In diesem Buch berichten sie, wie sie einen Mann durch Hypnose ins Alter von 5 Jahren zurückversetzten – eine Zeit, in der er noch perfekt sehen konnte. Sie führten ihn aus der Hypnose wieder zurück in die Gegenwart, während er seine Sehfähigkeit, die er mit 5 Jahren hatte, beibehielt. Das waren für mich so aufregende Neuigkeiten, dass ich begann, nach einem Hypnotiseur zu suchen, der dies auch für mich tun könnte. Das Universum hatte jedoch anderes mit mir vor, denn ich fand niemanden. Also begann ich, nach anderen Wegen zu suchen, meine Sehfähigkeit zu verbessern.


Eines der Dinge, die mich nachdenklich machten, waren Untersuchungen mit Menschen, die an Multipler Persönlichkeitsstörung (MPS) litten, aus den 1980er Jahren. Ein Psychiater in Chicago, der mit Patienten mit MPS arbeitete, ließ ihre jeweilige Sehfähigkeit von einem Optiker untersuchen. Unter Hypnose konnten sie von einer Persönlichkeit zu einer anderen wechseln. Der Optiker untersuchte ihre jeweilige Sehfähigkeit und war erstaunt, als er herausfand, dass sich mit der Persönlichkeit auch die Sehfähigkeit verändern konnte. Eine kurzsichtige Patientin brauchte beispielsweise in einer Persönlichkeit eine fast viermal so starke Brille wie in einer anderen. Und Chris Sizemore, deren Geschichte im Buch und im Film “The Three Faces of Eve” erzählt wird, hatte unterschiedliches Sehvermögen in unterschiedlichen Persönlichkeiten. Weitsichtigkeit, Astigmatismus und Farbenblindheit wechselten einander mit den dazugehörigen Persönlichkeiten ab.


Beim Wechsel der Persönlichkeiten kann es auch objektiv messbare Veränderungen in der Augenform sowie im Augendruck geben. Menschen mit multiplen Persönlichkeiten zeigen aber auch noch andere weit dramatischere physische Veränderungen, wie z.B. Diabetes mit Insulinabhängigkeit oder Dogenabhängigkeit in nur einer Persönlichkeit.


Das alles lässt darauf schließen, dass Sehschwächen nicht unbedingt physisch bedingt, sondern ein Softwareproblem sind – es entsteht im Kopf. Menschen mit multipler Persönlichkeitsstörung zeigen die Veränderungen außerdem sehr sprunghaft. Diese Forschung erschüttert die allgemeine Vorstellung, dass die Sehfähigkeit unbeeinflussbar ist und sich mit zunehmendem Alter verschlechtert.see the world as it really is..

 

Der letzte entscheidende Baustein war Heilen mit Prana-Energie. Ich begegnete Master Choa Kok Sui schon in den frühen 80er Jahren, bevor er 1987 sein erstes Buch “The Ancient Art & Science of Pranic Healing“ veröffentlichte (auf Deutsch „Grundlagen des Pranaheilens“). Durch dieses Buch und durch andere Heilverfahren habe ich gelernt, mit feinstofflichen Energien zu arbeiten.


Prana-Heilung befähigt dich, die Augen von gestauter Energie zu reinigen und mit neuer Energie zu versorgen. Ich begann damit, alle zwei Stunden Prana-Energieübungen durchzuführen. Anfangs stolperte ich ohne Brille zur Arbeit und setzte sie erst nach dem Mittagessen wieder auf. Nach einer Woche brauchte ich meine Brille gar nicht mehr, und das ist bis heute so geblieben. Ich hatte zwar noch keine perfekte Sehkraft (20/20), aber ich fühlte mich auch ohne Brille sicher, und in den darauffolgenden Tagen und Wochen sah ich in immer größerer Entfernung klar. Seit 1992 habe ich normale Sehfähigkeit und brauche keine Sehhilfe.
Ich wollte einen Weg finden, auch die NLP-Prinzipien zu integrieren und ein effizientes Trainingsprogramm zu entwickeln, das in Workshops und Seminaren vermittelt werden kann, sodass möglichst viele Menschen davon profitieren. Seit über 18 Jahren halte ich weltweit Sehtraining-Seminare.


Sie sind dabei, eine Entdeckungsreise zu Ihrer natürlichen Sehfähigkeit zu beginnen. Es ist meine Überzeugung, dass niemand eine Brille oder Kontaktlinsen tragen muss. Um das zu erreichen gibt es nicht den einen richtigen Weg. Ausschlaggebend ist, dass Sie lernen, sich zu entspannen und die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Wie gesehen bei BBC, London.

 

Wie gesehen bei CNN International

 

Wie gesehen bei channel 7, Sydney

 

Feedback…

  • "Der Workshop war hervorragend, gewürzt mit Humor. Ich nehme das Werkzeug mit, mit dem ich mein Wunschziel, keine Brille mehr zu brauchen, erreichen kann.
    Ich habe viel gelernt und Leos Sinn für Humor sehr genossen. Zu wissen, WIE ich mein Sehvermögen verbessern kann, wird mich befähigen, meine Überzeugung, dass ich keine Brille brauche, in die Tat umzusetzen.
    Danke, Leo, ich kann es kaum erwarten, die Übungen zu Hause meinem Sohn zu zeigen."

     

    David Brown
    Berlin.
  • "Wow! Ich sitze hier und tippe diese Zeilen ohne meine Brille … wenn ich fühle, dass ich Energie brauche, mache ich die Übung ... und arbeite weiter an meinem Fortschritt!


    Ich bin überglücklich und möchte Leo noch einmal danken.


    F A N T A S T I S C H
    Vielen, vielen Dank!
    Herzliche Grüße"

     

     

    Peter Staebner
    Melbourne, Australia
  • "Heute Früh ging ich aus dem Haus, um eine Zeitung zu kaufen. Erst als ich sie in Händen hielt, wurde mir bewusst, dass ich meine Brille zu Hause gelassen hatte! Oh, oh! Und dann blickte ich auf den Druck und siehe da, ich konnte den Text lesen! Ich trank meinen Kaffee und las die Zeitung ohne Brille! Ich sehe nicht perfekt, aber es ist eine riesige Verbesserung.
    Danke und beste Grüße."

     

    Dr. Frank Jockel
    Melbourne

Teile diese Seite!

 

LINKS